Tunesien Urlaub
 Tunesien Home
 Reiseangebote
 Tunesien Wetter
 Tunesien Karte
 Feiertage & Festivals
 Informationen
 Mittelmeerküste
 Tunis
 Bizerte
 Tabarka
 Bulla Regia
 Chemtou
 Cap Bon Region
 Hammamet
 Monastir
 Korbous
 Nabeul
 Kairouan
 Ostküste Sahel
 Sousse
 Mahdia
 Sfax
 Südtunesien
 Dougga
 Tozeur
 Inseln
 Djerba
 Empfehlungen
 
 
 

 

Bizerte

Ganz im Norden gelegen, ist Bizerte mit rund 100.000 Einwohnern die sechstgrößte Stadt Tunesiens. Bekannt geworden ist sie vor allem durch ihren Hafen. Als die Araber Bizerte eroberten, bauten sie den Hafen zu einer uneinnehmbaren Festung aus, die später auch türkische Piraten (sog. Korsaren) als Stützpunkt nutzten, von dem aus sie ihre Kaperfahrten ins Mittelmehr starteten. In der Kolonialzeit beanspruchten dann die Franzosen den Hafen für sich und richteten dort einen großen Marinestützpunkt ein. Dieser blieb bis 1961 – dem Jahr der endgültigen Unabhängigkeit von der Kolonialherrschaft – in französischer Hand.

Tunesien - im Hafen von Bizerte
Bizerte - im Hafen

Noch heute erinnern die mächtigen Festungsmauern im Hafen von Bizerte an turbulente Zeiten in der Vergangenheit. Aus diesem Grund sollte der Hafen erster Anlaufpunkt der Stadtbesichtigung von Bizerte sein. Der Vieux Port (Alter Hafen) spiegelt den Ursprung der Stadt am besten wieder, hier reihen sich kleine, oftmals baufällige Häuschen aneinander, die den ärmeren Teil der Einwohner beherbergen. Direkt hinter dem Hafen befindet sich die Kasbah, ein Bollwerk aus alten Kriegszeiten, dass nur durch ein einziges Tor betreten werden kann. Die Anlage wird von vier mächtigen Türmen flankiert, die früher als Wach- und Aussichtsposten dienten. Im Inneren der Kasbah finden Sie malerisch verwinkelte Gassen und kleine, einfach Häuser.

Südwestlich der Kasbah von Bizerte erstreckt sich das alte Geschäftsviertel mit seinem großen Marktplatz und der angrenzenden Großen Moschee aus dem 17. Jahrhundert. Das Gotteshaus besitzt eine einmalige Architektur, die Sie auf jeden Fall gesehen haben sollten. Im Norden der Großen Moschee befindet sich das Andalusierviertel, von dem heute leider nur noch Fragmente existieren.

Ein weiteres Highlight in Bizerte ist die Festung Fort el-Hani (auch Ksiba genannt) auf der gegenüberliegenden Seite des alten Hafens. Dieses Bauwerk beherbergt auch das Ozeanographische Museum, in dem Sie Einblicke in die Tier- und Pflanzenwelt des Mittelmeeres bekommen.

Als absoluter Kontrastpunkt zu den genannten historischen Sehenswürdigkeiten bietet sich ein Besuch der „Ville nouvelle“ an. Dieser Stadtteil verkörpert das moderne Bizerte mit breiten Prachtstraßen, modernen Geschäften, Cafés und Hotels. Hier finden Sie auch den Hauptplatz der Stadt – den Place des Martyrs – , der dem Gedenken an die Opfer der Bizerte-Krise, d.h. dem Kampf um die Unabhängigkeit der Stadt, gewidmet ist. Die angrenzenden Restaurants sind bekannt für ihre Vielfalt an Fisch und Meerestieren. Sie werden jeden Tag von den Fischern der Stadt mit frischer Ware beliefert.

© Tunesien-Urlaub.eu 2008-2015 | Impressum
   
 Werbung