Tunesien Urlaub
 Tunesien Home
 Reiseangebote
 Tunesien Wetter
 Tunesien Karte
 Feiertage & Festivals
 Informationen
 Mittelmeerküste
 Tunis
 Bizerte
 Tabarka
 Bulla Regia
 Chemtou
 Cap Bon Region
 Hammamet
 Monastir
 Korbous
 Nabeul
 Kairouan
 Ostküste Sahel
 Sousse
 Mahdia
 Sfax
 Südtunesien
 Dougga
 Tozeur
 Inseln
 Djerba
 Empfehlungen
 
 
 

 

Dougga

Die tunesische Ruinenstadt Dougga liegt etwa 110 Km südwestlich von Tunis. Sie geht aus einer numidischen Siedlung aus dem 4. Jahrhundert v. Chr. hervor und hieß ehemals Thugga. Nachdem Julius Cäsar 46 v. Chr. die Macht ergriffen hatte, dehnte er die römische Kolonie in Afrika nach Süden aus, so dass auch Thugga in sein Herrschaftsgebiet fiel. Da die Gegend um den Ort sehr fruchtbar war, ließen sich zahlreiche Großgrundbesitzer und wohlhabende Römer dort nieder und errichteten teils mächtige und repräsentative Bauwerke.

Ende des dritten Jahrhunderts eroberten dann die Byzantiner das Gebiet, nannten die Stadt fortan Dougga und bauten sie zu einer Festung aus. Andalusische Flüchtlinge und Sklaven wurden zur Neubelebung der Landwirtschaft herangezogen, Hauptaugenmerk wurde auf den Anbau von Oliven gelegt.

Wer Dougga heute besucht, sollte sich einige Stunden Zeit für die Erkundung des weitläufigen Geländes nehmen. Am Eingang wartet bereits eines der Highlights, das gut erhaltene Theater. Es wurde um 160 n. Chr. erbaut und konnte bis zu 4000 Zuschauer fassen. Weitere Sehenswürdigkeiten sind der Platz der Windrose, die Fundamente des Merkurtempels und das Forum, welches einst Mittelpunkt Thuggas war.

Sehr gut erhalten sind auch die Überreste des Kapitolstempels, des Juno-Caelestis-Tempels und des Saturntempels. An diesen Bauwerken erkennt man deutlich den Mix aus römischer und punischer Architektur, welcher bei den etwas später errichteten Bauwerken zur Anwendung kam.

Abschließen sollten Sie Ihren Besuch in Dougga mit der Besichtigung des ehemaligen Wohngebiets südlich des Forums. Von außen sind die Villen und Wohnhäuser oft sehr schlicht, der wahre Luxus erschließt sich erst beim Betreten. Fast alle Häuser sind zweistöckig ausgelegt, wobei die untere Etage wegen des kühleren Klimas meist im Sommer genutzt wurde, die obere Etage dagegen in den Wintermonaten.

 

 

 

 

 

© Tunesien-Urlaub.eu 2008-2015 | Impressum

   
 Werbung