Tunesien Urlaub
 Tunesien Home
 Reiseangebote
 Tunesien Wetter
 Tunesien Karte
 Feiertage & Festivals
 Informationen
 Mittelmeerküste
 Tunis
 Bizerte
 Tabarka
 Bulla Regia
 Chemtou
 Cap Bon Region
 Hammamet
 Monastir
 Korbous
 Nabeul
 Kairouan
 Ostküste Sahel
 Sousse
 Mahdia
 Sfax
 Südtunesien
 Dougga
 Tozeur
 Inseln
 Djerba
 Empfehlungen
 
 
 

Tunesien Urlaub - Tabarka und Umgebung

Ganz im Nordwesten Tunesiens liegt das 10.000 Einwohner-Städtchen Tabarka. Die Gegend um Tabarka wird von den Einheimischen "Korallenküste" genannt, und bietet Tauchsportfreunden eine außergewöhnlich schöne Unterwasserwelt. Die reichen Vorkommen an Korallen haben seit jeher Eroberer angezogen, so das die einst von den Phöniziern gegründete Stadt oftmals heiß umkämpft war. Noch heute gibt es rund um Tabarka unzählige Schmuckläden, in denen die wertvollen Meeresfunde verarbeitet und verkauft werden.

Vom 16. bis in das 18. Jahrhundert beherrschte eine italienische Adelsfamilie aus Genua den Ort und erbaute die nach ihr benannte Lomellini-Burg, welche die Tabarka vor weiteren Angriffen schützen sollte. Im 19. Jahrhundert schließlich übernahmen die Franzosen die Hoheit über das Gebiet und machten es zum Standort der Compagnie Royale d´Afrique. Damit sicherten sie sich das Monopol für den Korallenhandel. 1881 besetzten französische Militärtruppen Tabarka und eroberten von dort aus ganz Tunesien.

Tabarka ist heute eine sehr moderne, französisch geprägte Stadt und gilt als das Haupt-Touristenzentrum an der Nordküste Tunesiens. Im Vergleich zu anderen Städten des Landes ist Tabarka viel weniger arabisch geprägt, vielleicht vergleichbar mit der am Mittelmeer gelegenen Stadt Alexandria in Ägypten, und hat – mit Ausnahme der Burg und einer frühchristlichen Basilika – keinerlei historische Bauwerke zu bieten. Wer dagegen moderne Architektur und zahlreiche Sport- und Freizeitmöglichkeiten im Urlaub sucht, ist in Tabarka genau richtig.

Golfspieler sollten auf jeden Fall den örtlichen Golfplatz besuchen, der von Fachleuten als schönstes Green des ganz Tunesiens bezeichnet wird. Er liegt – in eine malerische Landschaft eingebettet – zwischen den Ausläufern des Kroumirie-Gebirges und der Küste. Auch Wassersportler kommen rund um Tabarka voll auf ihre Kosten, und unter Wasser gibt es unzählige Fischarten wie Muränen, Zackenbarsche oder Goldbrassen zu entdecken. Musikfreunden sei das alljährlich im Sommer stattfindende "Internationale Kulturfestival" empfohlen, bei dem es hauptsächlich um Jazzmusik geht.

Wer gerne wandert, findet in den umliegenden Bergen der Kroumirie die ideale Umgebung dafür. Die großen Korkeichenwälder sind immer ein Besuch wert – auch wegen der zahlreichen Tierarten, die hier leben. Ein weiteres Ausflugsziel sollte der Luftkurort Ain Drahman sein (ca. 25 Km südlich von Tabarka), dessen rotbedachte Häuser an die im deutschen Schwarzwald erinnern – und das mitten in Afrika!

Wie bereits erwähnt ist Tabarka eine sehr europäisch anmutende Stadt mit wenigen historischen Sehenswürdigkeiten. Wen das stört, dem sei ein Tagesausflug in die relativ nahe liegenden Städte Bulla Regia und Chemtou empfohlen. Hier hinterließen die Römer unzählige sehenswerte Spuren ihrer Kultur in Tunesien.


© Tunesien-Urlaub.eu 2008-2015 | Impressum
 
 Werbung